Mittwoch, 23. März 2011

Erster US-Bundesstaat erklärt Gold und Silber zum offiziellen Zahlungsmittel

Im Parlament des US-Bundesstaats Utah wurde ein Gesetz verabschiedet, das Gold und Silber zum offiziellen Zahlungsmittel erklärt. Neben Utah sollen 13 weitere Bundesstaaten ähnliche Gesetze planen.

Der republikanische Abgeordnete Brad Galvez wird wie folgt zitiert: "Es ist eine Vorsichtsmaßnahme, die uns erlaubt, unsere Wirtschaft aufrechtzuerhalten, während der Wert des Dollars weiter sinkt".

Rechtskräftig wird das Gesetz nach Unterzeichnung des Senats und des Gouverneurs. Festzuhalten bleibt, dass "die Kaufkraft von Münzen nicht nach ihrem Nennwert, sondern nach ihrem tatsächlichen Materialwert berechnet werden soll". Zur näheren Ausgestaltung des Gesetzes lässt sich noch nichts finden. Wir dürfen uns im Verlauf des morgigen Tages auf weitere interessant Details freuen.



Quelle:Spiegel-Online